Philosophie mit Feder und Pinsel – Gerschoms Kunstsite

Palimpsest

Palimpsest

In fünf Lektionen zur ausdrucksvollen Handschrift

Was die Stimme mit ihrem Timbre und ihrer Fähigkeit Gefühle auszudrücken für das gesprochene ist die Handschrift für das geschriebene Wort. Sie schafft Nähe oder Distanz, selten lässt sie uns unberührt. Wie die Stimme bedarf sie der Pflege, die wir durch die Digitalisierung der Kommunikation häufig vernachlässigt haben. In dem Kurs In fünf Lektionen zur ausdrucksvollen Handschrift wollen wir in fünf Schritten unser handschriftliches Potenzial neu beleben.

1. Lektion

Die erste Lektion ist eine Standortbestimmung – wir testen unsere Handschrift, indem wir mit diversen Schreibgeräten, Füller, Bleistift, Kuli, Roller-Pen, Filzstift u. a., die Sie mitbringen, freie Texte schreiben. Davon ausgehend lernen wir typographische und graphologische Kriterien zur Charakterisierung von Schrift kennen und wenden sie auf die ästhetische Beurteilung der eigenen Handschrift an – ohne zu psychologisieren.

2. Lektion

Wir vollziehen einen Perspektivenwechsel und versetzen uns in die Zeit, als es noch keinen Buchdruck gab. Mit der Vogelfeder und selbst hergestellter Tusche (Material wird gestellt) erlernen wir einzelne Buchstaben der alten Kanzleischrift humanistische Kursive. Dabei machen wir uns die elementaren Grundlagen des Schreibens – Schnitt der Feder und Schriftbild, Fließverhalten der Schreibflüssigkeit, Regelhaftigkeit der Buchstaben und des Schriftbildes u. a. bewusst.

3. Lektion

Wir setzen die Übung der zweiten Lektion fort, indem wir kurze Texte in der humanistischen Kursive schreiben. Sobald wir mit dieser Schrift einigermaßen vertraut sind, wandeln wir sie nach eigenen Vorstellungen ab und erproben, welche Ausdrucksmöglichkeiten sich dabei ergeben. Hierbei wenden wir die in der ersten Lektion erlernten typographischen und graphologischen Kriterien an.

4. Lektion

Jetzt versetzen wir uns zurück in unserer schulische Vergangenheit und befassen uns mit der Schulschrift, dem Ausgangspunkt unserer individuellen Handschrift. Deren Gestalt machen wir uns im exakten Nachvollzug wieder bewusst, lösen uns schrittweise von der Vorlage bis wir wieder bei unserer gewohnten Handschrift sind – die aber jetzt schon deutlich anders sein wird als bei der ersten Lektion.

5. Lektion

Wir reflektieren die Einsichten der vorausgegangen Lektionen und erproben Möglichkeiten der bewussten Formung unserer nun mit dem Füller geschriebenen Schrift. (Der Füller ist, nach der Vogel- und Rohrfeder, das Schreibwerkzeug, das am meisten die Kontrolle und Gestaltung der Handschrift ermöglicht.) Schließlich überlegen wir uns Strategien, unsere Handschrift als Ausdruck unserer Persönlichkeit weiterzuentwickeln.

Organisation

Der Kurs wird an fünf Terminen à neunzig Minuten, in der Regel im Abstand von einer Woche für Einzelpersonen bzw. Gruppen bis maximal sechs Teilnehmer/-innen durchgeführt. Die Kursgebühr beträgt unabhängig von der Gruppengröße 240 Euro, d. h. bei sechs Teilnehmer/-innen 40 Euro pro Person.

Sie können sich als Einzelperson oder als Gruppe anmelden und einen Termin vereinbaren. Haben Sie keine Partnerin/keinen Partner, möchten aber nicht als Einzelperson teilnehmen, können Sie sich auf eine Warteliste anmelden. Sobald weitere Anmeldungen vorliegen, bilden die Personen auf der Warteliste eine Gruppe und wir vereinbaren einen Termin. info@kunstwort.org

Inhouse-Kurse für Unternehmen/Einrichtungen

Trotz weitgehender Digitalisierung gibt es im Berufsleben immer wieder Situationen, in denen handgeschriebene Information im Zentrum der Kommunikation steht. Dies gilt für das kleinformatige Schreiben von Mitteilungen an Einzelne wie auch für das großformatige Schreiben vor einer Arbeitsgruppe bzw. in einem Plenum.

Zur Entwicklung einer persönlichen Strategie, das Potenzial der eigenen Handschrift zu entfalten, biete ich ein Seminarpaket an, in dem die Teilnehmenden sich die verschiedenen Aspekte des Schreibprozesses bewusst machen, ihre Handschrift formal analysieren und neue, positive Schreib-Erfahrungen machen.

Bitte fordern Sie die Unterlagen, eine Übersicht über das Seminarangebot sowie die detaillierten Module mit den einzelnen Arbeitsschritten und Lernzielen, in Papierform oder als pdf-Dateien an. info@kunstwort.org

zum Seitenanfang

Copyright: Gerschom