Philosophie mit Feder und Pinsel – Gerschoms Kunstsite

In die Stille hinaus

In die Stille hinaus

Textbilder – Philosophie mit Feder und Pinsel

Gibt es einen Satz oder ein Wort, das für Ihr Leben besonders wichtig ist?

Möchten Sie es manchmal geschrieben vor Augen haben oder einem lieben Menschen schenken?

Und soll der geschriebene Text all das ausdrücken, was dieses Wort oder dieser Satz Ihnen bedeutet?

Als Künstler und Philosoph habe ich es zu meiner Aufgabe gemacht, Texte bildlich zu gestalten und mit vielfältigen ästhetischen Strategien ihre verschiedenen Bedeutungsaspekte auszuloten.

Mit dem Kursangebot Textbilder – Philosophie mit Feder und Pinsel lade ich Sie ein, diesen Weg mit mir zu gehen und dabei Ihren Text als Schriftbild zu gestalten.

Hierfür sind keine künstlerischen bzw. kalligraphischen Vorkenntnisse erforderlich. Ihr Werk trägt seinen Wert unabhängig vom formal-künstlerischen Niveau.

Wenn Sie über entsprechende künstlerische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen, können Sie selbstverständlich auf diesem Niveau in den Prozess einsteigen. Außerdem gebe ich in der ersten Stunde eine kurze Einführung zu den verschiedenen Möglichkeiten Schrift zu gestalten: Formung ausgehend von der Handschrift, klassische Kalligrafie und deren Dekomposition sowie verschiedene Möglichkeiten der Konstruktion von Buchstaben, Handlettering u. a. Der Einstieg in eine der Gestaltungsweisen mit der zugehörigen Technik kann Teil Ihres kreativen Prozesses sein. Auch auf das Verhältnis von Schrift und Farbe wird ausführlich eingegangen.

Organisation

Der Kurs wird entweder als Tageskurs mit vier 90-Minuten Einheiten oder an vier zweistündigen (90 Min) Terminen, in der Regel im Abstand von einer Woche durchgeführt. Er ist aufbauend strukturiert; dabei wird die Struktur sehr flexibel gehandhabt, um in jeder Phase auf die Bedürfnisse der Teilnehmer/-innen eingehen zu können. Eine Übersicht über die Kursstruktur finden Sie weiter unten.

Die Kursgebühr beträgt 80 Euro, die Gruppengrößeliegt bei ca. acht Teilnehmer/-innen. Der Kursort variiert.

Wenn ich gerade keinen passenden Termin anbiete, können Sie mich kontaktieren und sich auf eine Warteliste anmelden. Sobald weitere Anmeldungen vorliegen, vereinbaren wir Ort und Termin. info@kunstwort.org

Den nächsten festen Termin finden Sie in Kürze hier auf der Homepage.

Grundzüge der Kursstruktur Textbilder – Philosophie mit Feder und Pinsel

1. Kurseinheit

  • Vorstellungsrunde
  • Vereinbarung der Verschwiegenheit hinsichtlich persönlicher Äußerungen der Teilnehmer/-innen
  • Erproben von Material (Schreib-/Malgerät, Papiere, Schreibflüssigkeiten)
  • Input des Kursleiters (Demonstration): verschiedene Weisen Schrift zu gestalten, Schrift und Farbe
  • Niederschrift des gewählten Textes durch den/die einzelnen Teilnehmer/-in
  • Mitteilung an die Gruppe, was dem/der einzelnen Teilnehmer/-in sein/ihr Text bedeutet
  • 2. Kurseinheit

  • nochmalige Vorstellung des gewählten Textes in der Gruppe
  • erster Entwurf mit Rückmeldungen durch Kursleiter und Gruppe
  • Klärung evtl. Übungsbedarfs bei der gewählten Gestaltungsstrategie und entsprechender Input durch Kursleiter und/oder Gruppe
  • 3. Kurseinheit

  • Ausarbeitung des ersten Entwurfs
  • Vertiefung in die technischen Möglichkeiten der Gestaltung dieses Entwurfs oder Realisierung einer oder mehrerer Alternativen
  • je nach Bedarf Reflexion der Textbedeutung
  • 4. Kurseinheit

  • Fertigstellung des Textbildes
  • Überlegungen zur Präsentation (Original im Rahmen, Druck des Originals als Postkarte usw.)
  • Reflexion des Prozesses und Interpretation der Bilder in der Gruppe
  • zum Seitenanfang

    Copyright: Gerschom